AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen die über die Plattform https://www.zaubereinmaleins-shop.de

zwischen

Zaubereinmaleins
Susanne Schäfer
Teichstraße 54
45768 Marl

Telefon 0175 220 66 31
E-Mail: [email protected]

www.zaubereinmaleins-shop.de

USt-IdNr: DE255269225

Volksbank Marl-Recklinghausen e.G.
IBAN: DE36 4266 1008 0101 1254 00
BIC GENODEM1MRL

– im Folgenden „Anbieter“ –

und

den in § 2 dieser AGB bezeichneten Nutzern dieser Plattform – im Folgenden „Kunde/Kunden“ – geschlossen werden.

  • 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Anbieter und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

(2) Für den Verkauf digitaler Produkte gelten die aus der Produktbeschreibung ersichtlichen oder sich sonst aus den Umständen ergebenden Beschränkungen insbesondere den digitalen Produkten beigefügte Lizenzierungsvereinbarungen. Im Zweifelsfall ist nur die private und gewerbliche Nutzung ohne das Recht zur Weiterveräußerung oder Unterlizensierung gewährt.

  • 2 Vertragsschluss, -Speicherung und -Sprache

(1) Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Produkte auswählen und diese über den Button „in den Warenkorb“ in einem so genannten Warenkorb sammeln. Über den Button „Jetzt kaufen“ gibt er einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen.

(2) Der Anbieter schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung mit dem Betreff „Bestätigung deiner Bestellung bei Zaubereinmaleins Shop“ per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. Die Bestellung des Kunden (1) stellt hierbei das Angebot zum Vertragsschluss mit dem jeweiligen Inhalt des Warenkorbs dar. Die Empfangsbestätigung (Bestellbestätigung) stellt die Annahme des Angebots durch den Anbieter dar. In dieser wird der Inhalt der Bestellung zusammengefasst. In dieser E-Mail oder in einer separaten E-Mail, jedoch spätestens bei Lieferung der Ware, wird der Vertragstext (bestehend aus Bestellung, AGB und Auftragsbestätigung) dem Kunden von uns auf einem dauerhaften Datenträger (E-Mail oder Papierausdruck) zugesandt. Der Vertragstext wird unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert.

(3) Der Vertragsschluss erfolgt in den Sprachen: Deutsch.

  • 3 Registrierung

(1) Eine Registrierung und damit der Kauf unserer Produkte ist nur unbeschränkt geschäftsfähigen, natürlichen Personen und Personengesellschaften sowie juristischen Personen erlaubt.

(2) Beim Ausfüllen der Käuferangaben sind wahrheitsgemäße, genaue, aktuelle und vollständige Angaben zu den in den Anmeldeformularen abgefragten Daten zu machen. Im Falle von unglaubwürdigen oder fehlerhaften Angaben, behalten wir uns das Recht vor, den Kauf abzulehnen, vom Kauf zurückzutreten oder den Kauf von der Angabe weiterer Daten abhängig zu machen.

  • 4 Lieferung, Bereitstellung, Zahlungsmodalitäten

(1) Von uns angegebene Lieferzeiten berechnen sich vom Zeitpunkt unserer Bestellbestätigung (§ 2 (2) dieser AGB), vorherige Zahlung des Kaufpreises vorausgesetzt. Die Lieferung erfolgt rein digital und zwar durch Übersenden eines Downloadlinks an die von Ihnen im Kaufprozess angegebene E-Mail-Adresse. Der Download erfolgt in einer ZIP-Datei bzw. PDF- Datei.

(2) Bitte speichern Sie die Datei lokal. Sie können die Datei nach dem Einloggen in ihrem Account jederzeit, jedoch maximal 3 mal pro 365 Tagen, herunterladen. Nach Ablauf von 3 Jahren ab dem Schluss des Kaufjahres wird die Datei jedoch aus dem Account gelöscht.

(3) Es bestehen die folgenden Lieferbeschränkungen: Der Anbieter liefert nur an Kunden, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt (Rechnungsadresse) in einem der nachfolgenden Länder haben und im selben Land eine Lieferadresse angeben können: Deutschland, Schweiz, Österreich und Luxemburg.

(4) Der Kunde kann die Zahlung per PayPal vornehmen. Es werden keine anderen Zahlungsarten akzeptiert.
Für die Zahlungsabwicklung über PayPal beachten Sie bitte auch die AGB des jeweiligen Dienstanbieters.

(5) Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug.

  • 5 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters. Vor Eingang der Zahlung gehen daher keine Nutzungsrechte auf den Käufer über.

  • 6 Preise und Versandkosten

(1) Alle Preise, die auf der Website des Anbieters angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2) Versandkosten fallen nicht an, die Bereitstellung der Waren erfolgt allein digital per Download.

  • 7 Sachmängelgewährleistung

(1) Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf vom Anbieter gelieferte Sachen 12 Monate.

(2) Sollte eine Datei nicht funktionieren oder beschädigt sein, nehmen Sie bitte Kontakt zum Anbieter aufauf, damit eine Lösung gefunden werden kann. Für den Fall, dass die Bereitstellung einer mangelfreien Datei nicht erfolgen kann, kann der Anbieter vom Kauf zurücktreten und den Kaufpreis erstatten. Auf den Kunden gehen in diesem Fall keine Nutzungsrechte über.

  • 8 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

  • 9 Nutzung von Inhalten / Lizenz

(1) Der Zaubereinmaleins-Shop hält ausschließlich Downloadartikel bereit.

(2) Sie erhalten ein einfaches, zeitlich unbeschränktes unbeschränktes Nutzungsrecht an den von Ihnen gekauften Inhalten mit der folgenden Maßgabe: Die Nutzung von Inhalten, die von Zaubereinmaleins bereitgestellt werden, ist auf einen Einsatz für eigene Zwecke sowie im eigenen Unterricht begrenzt. Explizit ausgeschlossen von dem Ihnen gewährten Nutzungsrecht ist daher die Nutzung der Inhalte im Internet durch öffentliche Zugänglichmachung oder für den Abdruck der Inhalte in Büchern, Zeitschriften oder periodisch erscheinenden Formaten. Verboten ist zudem das Setzen sog. Deep-Links, die es Dritten ermöglichen, direkt auf den betreffenden Inhalt zuzugreifen oder diesen herunterzuladen. Nicht zulässig ist jeglicher Weiterverkauf der bereitgestellten Inhalte in originaler oder veränderter Form. Die Illustrationen der Zaubereinmaleinsmaterialien sind ebenfalls urheberrechtlich geschützt und dürfen keinesfalls aus dem Material herauskopiert und für eigene Zwecke genutzt werden. Das Nutzungsrecht wird nur für den Käufer übertragen. Eine Weiterübertragung an andere Nutzer ist nicht zulässig, soweit nicht vorstehend eine Ausnahme geregelt wurde.

(3) Die Nutzung der Inhalte muss unter Anfügung einer Urhebernennung „© Zaubereinmaleins Susanne Schäfer“ in Verbindung mit der konkreten Nutzung erfolgen. Bereits vorhandene Urhebernennungen auf den Inhalten sind ausreichend und dürfen nicht entfernt werden.

(3) Bei Verstoß gegen die Regelungen der Lizenz erlischt das Nutzungsrecht und der Anbieter hat Anspruch auf Ersatz des entstandenen Schadens.

  • 10 Datenschutz

Bitte beachten Sie unsere gesonderte Datenschutzerklärung.

  • 11 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts sowie des internationalen Privatrechts Anwendung.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

(3) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Verbraucher haben ein gesetzliches Widerrufsrecht.

Verbraucher können ihre Vertragserklärung nach folgender Vorschrift widerrufen.  Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Widerrufsbelehrung

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Zaubereinmaleins, Susanne Schäfer, Teichstraße 54, 45768 Marl, , Telefon 0175 220 66 31, E-Mail: [email protected], , www.zaubereinmaleins-shop.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

– An

Zaubereinmaleins
Susanne Schäfer
Teichstraße 54
45768 Marl

Telefon 0175 220 66 31
E-Mail: [email protected]

www.zaubereinmaleins-shop.de

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

___________
(*) Unzutreffendes streichen.

Hinweis zum Ausschluss des Widerrufsrechtes:

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher

  1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und
  2. seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.